Jahrhundertzeiten-Eclipse

Mondfinsternis und Sonnenaufgang über Dreieich - im Zeitvergleich

Ein außergewöhnliches astronomisches Ereignis schenkte mir die Möglichkeit zwei meiner schönsten Projekte, "Eclipseland" und "Jahrhundertzeiten", miteinander zu verbinden, und zwar in der Morgendämmerung am 16. Mai 2022 in Dreieich auf dem Weg zwischen der Stangenpyramide und den Wasserhochbehältern. 

Und nur an diesem Ort war das möglich. Denn hier hatte ich bereits eine Mondfinsternis genau 19 Jahre zuvor, in der Morgendämmerung des 16. Mai 2003 beobachtet und fotografisch festgehalten.

Die fast identische Mondfinsternis 2022 bereitete nun die Chance meine Aufnahmen von 2003 aus möglichst gleicher Perspektive noch einmal zu fotografieren, und dabei Unterschiede sichtbar werden zu lassen, die es nicht nur zwischen den beiden Finsternissen auf dem Mond gab, sondern auch die, die nach 19 Jahren auf der Erde und dem Himmel über ihr zu erwarten waren. Welche das genau alles sein würden, würde sich erst bei Gegenüberstellung der Bilder im Zeitvergleich zeigen.

Das Fotoprojekt "Jahrhundertzeiten", das ich für die Bürgerstiftung Dreieich koordiniert hatte, hatte zum Ziel alte Fotos mit Dreieicher Motiven aktuellen Aufnahmen, die das gleiche Motiv aus möglichst identischer Perspektive zeigen, gegenüberzustellen und so die Unterschiede sichtbar werden zu lassen, die im Laufe der Jahre entstanden waren. 

Wie die Fotografen der alten Bilder, die für das Projekt "Jahrhundertzeiten" nicht wissen konnten, dass ihre Bilder einmal für solche Zeitvergleiche verwendet werden würden ahnte ich am 16. Mai 2003 noch nicht, dass es 19 Jahre später eine Art Zwillingsfinsternis geben würde, die mir eine solche Möglichkeit eröffnen würde.

Meine astronomischen Beobachtungen, insbesondere die aus der Welt der komischen Schatten, dokumentiere ich unter dem Namen "Eclipseland". Nur weltweite Reisen erlauben die wiederholte Beobachtung seltener Ereignisse wie totaler Sonnenfinsternisse. Doch das Ereignis der Zwillings-Eclipsen am 16. Mai 2003 und 16. Mai 2022 konnte also nur in Dreieich, an dem Ort, an dem ich die erste Eclipse beobachtet hatte, mit der zweiten Eclipse Vollendung finden.

Das Ergebnis dieses besonderen Fotoprojekts sind 18 Bildpaare, die nicht immer genau identisch sind, aber doch im direkten Vergleich Unterschiede zeigen. Man begebe sich auf die Suche und werde fündig: Der Mond wanderte 2003 weiter nördlich durch den Erdschatten als 2022. Auch der Blickwinkel von der Erde auf die Mondoberfläche war ein wenig anders (Libration).

Leicht zu erkennen, dass es 2022 Wolken gab, 2003 dafür einen wolkenlosen aber dunstigeren Himmel. Und auf der Erde: In Dreieich sind Bäume verschwunden, andere gewachsen und verdecken Gebäude die vorher sichtbar waren. Die Strommasten vor dem Ebertsberg und die Stangenpyramide zeigen sich in identischer Silhouette vor dem Sonnenaufgang, doch die Bewaldung auf dem Ebertsberg ist zurückgegangen.

Nach 19 Jahren sind die Felder wieder mit Roggen bestellt, und die Sonne geht genau an der gleichen Stelle auf. Durch die andere Beschaffenheit der Atmosphäre leuchtet sie aber den Morgenhimmel deutlich heller aus.

Das Bildpaar 9 mit dem Mond über Dreieichenhain ist nicht zur gleichen Minute aufgenommen, daher steht der Mond 2022 etwas weiter rechts. Doch man kann erkennen, dass der Erdschatten deutlich größer als der Mond ist und kann seine runde Gestalt erahnen.

Stephan Heinsius, im Juni 2022.

Die Aufnahmen des Bildpaars 9 überlagert

 

  • 2003 2003
    2022 2022

    1 Beobachtungsinstrumente am Wegesrand

  • 2003 2003
    2022 2022

    2 Mondfinsternis und Beobachtungsinstrumente

  • 2003 2003
    2022 2022

    3 Halbschatten-Phase 16.05.2003 03:45 und 16.05.2022 04:19

  • 2003 2003
    2022 2022

    4 Drei Minuten vor Eintritt in den Kernschatten: 16.05.2003 04:00 und 16.05.2022 04:24

  • 2003 2003
    2022 2022

    5 Die partielle Phase beginnt: 16.05.2003 04:03 (zum 2. Kontakt) und 16.05.2022 04:31 (4 Minuten nach dem 2. Kontakt)

  • 2003 2003
    2022 2022

    6 Partielle Phase: 16.05.2003 04:16 und 16.05.2022 04:38

  • 2003 2003
    2022 2022

    7 Partielle Phase: 16.05.2003 04:23 und 16.05.2022 04:42

  • 2003 2003
    2022 2022

    8 Partielle Phase: 16.05.2003 04:23 und 16.05.2022 04:49

  • 2003 2003
    2022 2022

    9 Mondfinsternis über Dreieichenhain: 16.05.2003 04:49 und 16.05.2022 04:51

  • 2003 2003
    2022 2022

    10 Mondfinsternis über Bäumen im Feld bei Dreieichenhain, 2003 noch sichtbar, 2022 hinter Wolken verborgen: 16.05.2003 04:53 und 16.05.2022 04:59

  • 2003 2003
    2022 2022

    11 Der Mond ist nicht mehr sichtbar (2003 eine Minute vor Totalität, 2022 26 Minuten vor Totalität): 16.05.2003 05:13 und 16.05.2022 05:03

  • 2003 2003
    2022 2022

    12 Sonnenaufgang: 16.05.2003 05:43 und 16.05.2022 05:44

  • 2003 2003
    2022 2022

    13 Sonnenaufgang: 16.05.2003 05:44 und 16.05.2022 05:45

  • 2003 2003
    2022 2022

    14 Sonnenaufgang an der Stangenpyramide: 16.05.2003 und 16.05.2022

  • 2003 2003
    2022 2022

    15 Sonnenaufgang an der Stangenpyramide: 16.05.2003 und 16.05.2022

  • 2003 2003
    2022 2022

    16 Sonnenaufgang an der Stangenpyramide: 16.05.2003 und 16.05.2022

  • 2003 2003
    2022 2022

    17 Sonnenaufgang: 16.05.2003 und 16.05.2022

  • 2003 2003
    2022 2022

    18 Sonnenaufgang an der Stangenpyramide: 16.05.2003 und 16.05.2022

Über Mich

Begeistert von Harmonie in Bildern und Erkenntnissen soll diese Seite dazu dienen, ein wenig davon zu präsentieren und dauerhaft festzuhalten.